Masernschutzgesetz

 

Liebe Eltern,

 

am 01.03.2020 ist das neue Masernschutzgesetz in Kraft getreten. Informationen hierzu können Sie der beiliegenden Informationsschrift der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sowie der Internetseite www.masernschutz.de entnehmen.

 

Wir als Schule sind verpflichtet, den Impfschutz Ihres Kindes zu überprüfen.

 

Dieses kann durch folgende Nachweise erfolgen:

  • Vorlage eines Impfausweises mit zwei eingetragenen Impfungen oder eines ärztlichen Zeugnisses über den Masern-Impfschutz
  • Vorlage eines ärztlichen Attestes über eine Immunität gegen Masern oder darüber, dass aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht geimpft werden konnte
  • Vorlage einer Bestätigung einer staatlichen Stelle oder der Leitung einer anderen Einrichtung, dass ein Nachweis bereits vorgelegen hat

 

 

 

Bitte füllen Sie untenstehenden Vordruck aus und geben Ihn mit dem entsprechenden Nachweis bis zum 11.06.2021 bei der Klassenlehrerin ab. Das Impfheft, Attest oder die Bestätigung erhalten Sie selbstverständlich umgehend zurück.

 

Es gilt eine Übergangsregelung bis zum 31.07.2021. Bis zu diesem Zeitpunkt muss der Nachweis der Klassenlehrerin / dem Klassenlehrer vorliegen. Sollte dies nicht erfolgen, muss das Gesundheitsamt hierüber informiert werden.

Mit freundlichen Grüßen

 

Antje Dietz

 

(Rektorin)

Informationsschrift
Merkblatt Eltern und Erziehungsberechtig
Adobe Acrobat Dokument 147.5 KB
Nachweis Schüler.pdf
Adobe Acrobat Dokument 36.6 KB