buddY- Programm

Aufeinander achten–Füreinander da sein –Miteinander lernen

Das buddY-Projekt, das an unserer Schule stattfindet, wird vom Kultusministrerium gefördert.

 

Das Wort „buddy“ kommt aus dem englischen Sprachraum und bedeutet so viel wie „Kumpel oder Freund“.

 

 

BuddY trägt die Leitidee unserer Schule, neben einem Ort der Wissensvermittlung auch Raum für den Erwerb sozialer und emotionaler Kompetenzen zu schaffen, in dem Demokratie und Mitbestimmung bedeutungsvoll sind.

 

BuddY fördert und stärkt eine Kultur der Solidarität und Kooperation in unserer Schule und unterstützt damit den Gedanken einer ganzheitlichen Lernstruktur, bei der Talent und Potentiale des Einzelnen genutzt werden kann, um ihn eigenständig und verantwortlich handeln zu lassen, und damit der Gemeinschaft zu dienen.

 

In diesem Rahmen wurde im Jahr 2015 eine Befragung aller SchülerInnen durchgeführt, die verdeutlichte, dass die SchülerInnen sich mehr Möglichkeiten zum Spielen wünschen. Der zuständige pädagogische buddY-Coach, Frau Kakalick, hat hierzu mit den Kindern verschiedene Aktivitäten durchgeführt (Spiel- und Bewegungszeit).

 

Im Schuljahr 2017 / 2018 arbeitet Frau Klein mit den buddys an einer neuen Ausrichtung des Projektes. Hierzu informieren die buddys über den aktuellen Stand wöchentlich im Schülerparlament.

Die Superbuddys 2017/2018