Allgemeine Tipps

 

Tipps für das Bearbeiten der Wochenpläne zuhause:

  • Routinen festlegen (einen festen Zeitraum für die Bearbeitung der Aufgaben festlegen; einen festen, ruhigen Arbeitsplatz einrichten)
  • Ziele festlegen (was soll an welchem Tag geschafft werden)
  • Pausen einlegen (auch Bewegungspausen sind wichtig!)
  • keinen Druck ausüben
  • Ruhe und Geduld!
  • Bitte nicht sämtliche Hefte durcharbeiten / vorarbeiten!
  • gemeinsam die bearbeiteten Aufgaben kontrollieren und ggf. korrigieren

 

 

Tipps für den Alltag:

  • gemeinsame Aktivitäten planen (z.B. Tagebuch führen über die besondere Zeit, Gesellschaftsspiele spielen, soweit noch zulässig gemeinsame Spaziergänge, ...)
  • Kinder miteinbeziehen (z.B. gemeinsam kochen, aufräumen, Hausarbeit machen, Tisch decken, Wäsche waschen, ...)

 

 

Was können Sie neben den Wochenplänen mit Ihrem Kind machen:

  • Musik hören
  • basteln, malen
  • alte Fotos anschauen und dazu erzählen
  • Experimente ausprobieren (im Internet finden Sie unzählige spannende Experimente mit alltäglichen Sachen)
  • aus einem großen Karton ein Auto bauen und ein Autokino zuhause veranstalten
  • "Die Sendung mit der Maus" schauen (der WDR will ab Mittwoch, den 18.03.2020 jeden Tag eine zusätzliche Folge zeigen)
  • Bücher lesen und Antolin machen
  • für Kinder der ersten Klasse: Zahlzerlegungen bis 10, Verliebte Zahlen, Verdoppeln und Halbieren bis 20 üben
  • für Kinder ab der zweiten Klasse: das kleine 1x1 üben
  • Kopfrechnen üben
  • bei Mauswiesel über ein Thema informieren (dort gibt es auch interessante und kindgerechte Artikel zum Thema Corona-Virus)
  • bei Planet Schule tolle Lernvideos finden und anschauen
  • zuhause ausmisten und aussortieren
  • Brief schreiben an Verwandte, Bekannte, Freunde, die Sie zur Zeit nicht besuchen können
  • eine Geschichte im Schatzheft schreiben
  • Tagebuch schreiben

 

 

Und vor allem......... stets die Ruhe bewahren und gute Nerven haben! ;)