Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus

Update 30 vom 30.08.2020, 11:50 Uhr

 

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie unseren schulinternen Hygieneplan, welcher im Schulverbund Fuldatal entwickelt wurde. Lesen Sie den Hygieneplan bitte genau durch und besprechen Sie die einzelnen Punkte erneut mit Ihrem Kind.

 

Wir weisen vor allem daraufhin, dass das Tragen von Visieren anstatt einer Mund-Nasen-Bedeckung aus medizinischer Sicht NIE empfohlen wird! Wir bitten Sie daher, Ihrem Kind eine (eng) anliegende Mund-Nasen-Bedeckung (Maske) mit in die Schule zu geben.

 

Vielen Dank!

Hygieneplan der Schule
Hygieneplan_Corona.pdf
Adobe Acrobat Dokument 101.1 KB

Update 30 vom 13.08.2020, 14:05 Uhr

 

Liebe Eltern,

mit Spannung, vielen Fragen und vielleicht auch einem etwas mulmigen Gefühl sehen wir dem neuen Schuljahr entgegegen. Wir in der Schule freuen uns schon alle riesig auf die Kinder!!!

Lange mussten wir auf offizielle Informationen warten, wie das neue Schuljahr unter den bekannten Umständen stattfinden soll. Damit wir alle am Montag - und unsere neuen Erstklässler am Dienstag - gut starten können, gibt es einige Punkte zu beachten.

 

Das Hessische Kultusministerium hat heute einen Hygieneplan veröffentlicht, der den Schulalltag regeln soll. Sie finden den Hygieneplan am Ende dieses Updates. Bitte lesen Sie den Plan sorgfältig durch und besprechen Sie die Punkte auch mit Ihrem Kind!

 

Wir heute vom Kultusministerium angekündigt wurde, gilt in der Schule (weiterhin) eine Maskenpflicht (Mund-Nase-Bedeckung) außerhalb des Unterrichts. D.h., dass alle Kinder auf den Fluren und auf dem Pausenhof eine Maske tragen MÜSSEN. In der Klasse können die Kinder diese dann abnehmen.

 

Die Lernzeit und der Unterricht werden ansonsten (mit kleinen Einschränkungen, welche im Hygieneplan beschrieben sind) wie gewohnt stattfinden. D.h., dass jeglicher Fachunterricht erteilt wird. Eine Ausnahme bleibt jedoch: Sie als Eltern dürfen das Schulhaus nur mit vorheriger telefonischer Anmeldung und nur im Ausnahmefall betreten. D.h., auch zur Lernzeit dürfen keine Eltern o.Ä. anwesend sein. Eine Ausnahme bilden die Eltern der Erstklässler. Hier darf in der ersten Woche (bis Freitag, den 21.08.2020) EIN Elternteil das Kind in die Klasse begleiten und auch dort abholen.

 

Wenn Sie mit Ihrem in den Ferien in einem Risikogebiet waren, darf Ihr Kind erst nach Vorlage eines negativen Corona-Tests in die Schule kommen. Eine Liste der Risikogebiete finden Sie hier.

 

Die Betreuung findet ab Montag ganz normal statt!!! Sobald wir alle Vorgaben des Landkreises haben (und diese erfüllen können), soll es bald auch wieder ein Mittagessen für angemeldete Kinder geben. Hier werden Sie noch weiter informiert.

 

Im Falle von (Erkältungs-)Symtpomen gibt es einen festen Plan zum Vorgehen seitens des Kultusministeriums. Bitte lesen Sie auch dieses Dokument sorgfältig durch und achten Sie bitte auf die Einhaltung! Sie finden das Schreiben ebenfalls am Ende dieses Updates.

 

Sollten weiterhin Fragen offen sein, melden Sie sich gern bei den Klassenlehrern.

 

Wir wünschen allen einen guten Schulstart!

Bleiben Sie gesund!

Hygieneplan
Hygieneplan_5.0.pdf
Adobe Acrobat Dokument 167.1 KB
Elternbrief zum Schuljahrstart des Hessischen Kultusministers
Elternbrief zum Schuljahr 2020_21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 436.3 KB
Zum Umgang mit Krankheitssymptomen
Umgang mit Krankheits- und Erkältungssym
Adobe Acrobat Dokument 435.0 KB

Update 29 vom 30.06.2020, 12:30 Uhr

 

Liebe Eltern,

anbei ein weiterer Brief des Hessischen Kultusministeriums zur Organisation des neuen Schuljahres 2020/2021

Elternbrief_Schuljahresstart 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 360.7 KB

Update 28 vom 30.06.2020, 09:20 Uhr

 

Liebe Eltern,

ich leite Ihnen ein Schreiben des Kultusministeriums weiter. Hierbei geht es um ein Angebot für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1- 8 in den Ferien an einer Ferienakademie für die Fächer Deutsch, Mathematik und ggf. Englisch teilzunehmen. Den Link zur Anmeldung finden Sie in dem Schreiben. An welchen Schulen dieses Angebot stattfinden wird, steht noch nicht fest.

Elternbrief Ferienakademie (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 65.2 KB

Update 27 vom 18.06.2020, 10:30 Uhr

 

Liebe Eltern,

mit o. g. Schreiben haben wir Sie darüber informiert, dass ab dem 22.06.2020 wieder das Betreuungsangebot des Schulträgers (Landkreis Kassel) angeboten wird.

Wir erhielten nun eine E-Mail des Landkreises Kassel, deren Inhalt wir Ihnen auszugsweise mitteilen:

 

Für schulisch betreuende Angebote und Betreuungsangebote der Schulträger gelten die allgemeinen Regelungen zu Mindestabstand und Gruppengröße, da die konstanten Gruppen, in den am Vormittag unterrichtet wird, hierbei nicht eingehalten werden können.

 

Dies bedeutet, dass hier die Vorgaben gem. Schreiben des HKM vom 07.05.2020 greifen (1,5 m Abstand und Gruppengröße so klein wie möglich).

 

Aufgrund der aus diesen Vorgaben resultierenden räumlichen und personellen Kapazitätsengpässe sehen wir uns nicht in der Lage, das reguläre Betreuungsangebot wieder „hochzufahren“.

 

Wir werden deshalb bis zu den Sommerferien zwar ein Betreuungsangebot vorhalten, jedoch lediglich für die Kinder, die die Voraussetzungen zur Teilnahme an der bisherigen Notbetreuung erfüllen („systemrelevante“ Berufe der Eltern, Alleinerziehende etc.).

 

Eine Notbetreuung in den Sommerferien ist von Seiten des Schulträgers nicht vorgesehen.

 

Wir bitten um Verständnis für diese Regelung, aber im Interesse der Gesundheit Ihrer Kinder ist diese Maßnahme vernünftig.

 

Die Notbetreuung bieten wir zu folgenden Zeiten an:

 

  • 07:30 Uhr bis Unterrichtsbeginn
  • Unterrichtsschluss bis maximal 16:30 Uhr

 

Ein Mittagessen wird weiterhin nicht angeboten!

 

Soll Ihr Kind ab nächster Woche am Betreuungsangebot teilnehmen und Sie die Voraussetzungen erfüllen (systemrelevante Berufe der Eltern, Alleinerziehend), bitten wir Sie um Mitteilung der Zeiten (Uhrzeiten, Tage) per Email oder über die Klassenlehrerin. Sollte uns die Bescheinigung Ihres Arbeitgebers noch nicht vorliegen, finden Sie diese unten.

 

Bezüglich der Bezahlung nicht in Anspruch genommener Betreuungszeiten warten Sie bitte die nächste Rechnung des Landkreises ab. Die Zeiten werden hier verrechnet.

Bescheinigung Arbeitgeber
bestaetigung_fuer_erziehungsberechtigte_
Adobe Acrobat Dokument 127.5 KB

Update 26 vom 17.06.2020, 12:55 Uhr

 

Liebe Eltern,

ab kommenden Montag, den 22.06.2020 werden wieder ALLE KINDER TÄGLICH in der Schule unterrichtet. Im Anhang an diesen Text finden Sie den Elternbreif von Frau Dietz, welcher heute und morgen in der Schule an die Kinder verteilt wurde und wird. Außerdem finden Sie dort alle Stundenpläne.

 

Die Klassen werden ab Montag, den 22.06.2020 in ihrem regulären Klassenverand lernen. Innerhalb der Schule dürfen sich die Gruppen nicht mischen und auch die Lehrkräfte dürfen nur noch in einer Klasse unterrichten. Somit entstehen feste Gruppen, welche ein mögliches Infektionsgeschehen eindämmen sollen. Ihr Kind wird also in den zwei Wochen bis zu den Sommerferien nur von der Klassenlehrerin und maximal einer Fachlehrkraft unterrichtet werden.

 

Damit sich auf den Fluren und auf dem Pausenhof die Gruppen nicht mischen, haben wir für jede Klasse feste Ankommens-, Pausen- und Schlusszeiten bestimmt. Diese variieren von Klasse zu Klassen.

 

Die Elefantenklasse von Frau Klein hat täglich von 8:00 uhr bis 11:45 Uhr Unterricht. Die Kinder können ab 7:45 Uhr in den Klassenraum.

 

Die Giraffenklasse von Frau Wirth hat täglich von 8:15 Uhr bis 12:00 Uhr Unterricht. Die Kinder können ab 8:00 Uhr in den Klassenraum.

 

Die Zebraklasse von Frau Kohlmann (im Team mit Frau Friedrichs) hat täglich von 8:15 Uhr bis 12:00 Uhr Unterricht. Die Kinder können ab 8:00 Uhr in den Klassenraum.

 

Die Erdmännchenklasse von Frau Mieth (im Team mit Frau Dietz) hat täglich von 8:00 uhr bis 11:45 Uhr Unterricht. Die Kinder können ab 7:45 Uhr in den Klassenraum.

 

Bitte schicken Sie Ihr Kind so zur Schule, dass es NICHT vor der Ankommenszeit auf dem Schulhof ist. Die Frühbetreuung findet ganz normal ab 7:30 Uhr statt.

 

Innerhalb der Klasse gilt ab Montag, den 22.06.2020 die Abstandsregelung nicht mehr. Die anderen Hygieneregelungen (regelmäßiges Händewaschen, Tragen der Maske, ...) bleiben erhalten.

 

Entgegen der Ankündigung aus dem letztes Update vom 10.06.2020 können Sie - unabhängig von irgendeiner Zugehörigkeit zur Risikogruppe - entscheiden, ob Sie Ihr Kind ab dem 22.06.2020 in die Schule schicken möchten oder lieber zuhause im Homeschooling lernen wollen. Sollten Sie Ihr Kind lieber zuhause lernen lassen wollen, teilen Sie dies bitte bis spätestens Freitag, den 19.06.2020 um 12 Uhr bei der Klassenlehrerin Ihres Kindes mündlich oder per E-Mail mit.

 

Informationen zur genauen Regelung der Zeugnisausgabe am Freitag, den 03.07.2020 folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

 

Bleiben Sie weiterhin schön gesund!

Elternbrief
Brief_Elterninformation_Grundschuleab220
Adobe Acrobat Dokument 131.7 KB
Stundenpläne
Stundenpläne ab 22.06 für alle Kinder-NE
Adobe Acrobat Dokument 120.8 KB

Update 25 vom 10.06.2020, 12:15 Uhr

 

Liebe Eltern,

heute morgen gab es eine Mitteilung vom Hessischen Kultusministeriums zur weiteren Öffnung der Grundschulen.

 

Am Montag, den 22.06.2020 werden ALLE KINDER wieder TÄGLICH in der Schule Präsenzunterricht in ihrem festen Klassenverband haben.

 

Hierfür werden die Abstandsregelungen innerhalb des Schulgebäudes aufgehoben. Das Homeschooling fällt damit, ab diesem Tag kompeltt weg (außer natüzlich die häuslichen Übungen wie beispielsweise Lesen oder das 1x1 üben ;-) ).

Am Ende dieser Nachricht finden Sie den offiziellen Breif von unserem Kultusminister.

 

Die Kinder der Flexklassen werden ab dem 22.06.2020 täglich vier ZEITstunden und die Kinder der Klassen 3 und 4 täglich fünf ZEITstunden in der Schule unterrichtet. Am kommenden Montag, den 15.06.2020 werden wir uns im Kollegium beraten und die genauen Pläne aufstellen. Sobald es weitere Informationen für Sie gibt, erfahren Sie es hier auf der Homepage.

 

Inwiefern die Betreuung nach dem Unterricht genutzt werden kann, steht noch nicht fest. Auch hier werden wir Sie zeitnah informieren.

 

Weiterhin gilt, dass Ihr Kind vom Präsenzunterricht befreit werden kann (z.B. wenn Ihr Kind zu einer Risikogruppe gehört oder mit Personen, welche zur Risikogruppe gehören, in einem Haushalt lebt). Hierfür ist ein schriftlicher Antrag bei der Schulleitung nötig. Haben Sie diesen Antrag bereits gestellt, ist kein neuer erforderlich.

 

Über weitere Hygieneregelungen und Vorgaben wird uns das Kultusministerium im Laufe der nächsten Woche informieren. Wir werden diese Informationen dann schnellstmöglich an Sie weitergeben.

 

Bleiben Sie weiterhin gesund und genießen Sie das lange Wochenende!

Update 24 vom 26.05.2020, 16:20 Uhr

 

Liebe Eltern,

ab der kommenden Woche wird die Schule wieder für alle Kinder geöffnet sein. Da wir uns an die geltenden Regelungen zur Eindämmung des Corona-Virus halten müssen, können wir den Unterricht nicht wie bisher gestalten. Wir haben jede Klasse in zwei Gruppen eingeteilt (jahrgangsgleiche Gruppe, nicht mehr jahrgangsgemischt). Jede Gruppe wird an zwei Tagen in der Woche in der Schule von jeweils 8 uhr bis 12 Uhr beschult. An den anderen Tagen findet weiterhin das Homeschooling statt. Auch der Jahrgang 4 wird ab 02.Juni 2020 nur noch an zwei Tagen in der Woche in der Schule unterrichtet!

Alle wichtigen Informationen zum Schulstart in der nächste Woche finden Sie in dem Elternbrief, welche an dieses Update angehangen ist.

In Vorbereitung auf den "ersten Schultag" lesen und besprechen Sie bitte gemeinsam mit Ihrem Kind die Inhalte des letzten Updates (Update 23 vom 16.05.2020).

In welcher Gruppe Ihr Kind ist und wann diese Gruppe in der Schule unterrichtet wird können Sie hier für die einzelnen Klassen nachlesen (bitte auf die entsprechende Klasse klicken und das bekannte Passwort eingeben):

 

Elefantenklasse (Frau Klein)

 

Giraffenklasse (Frau Wirth)

 

Zebraklasse (Frau Kohlmann)

 

Erdmännchenklasse (Frau Mieth)

 

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrer.

Wir freuen uns sehr, dass wir bald alle Kinder wieder in der Schule begrüßen dürfen!!!!!

Elternbrief vom 26.05.2020
Briefab02062020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 210.9 KB

Update 23 vom 16.05.2020, 17:50 Uhr

 

Liebe Kinder,

Frau Dietz, ihre Tochter und Frau Mieth haben am Freitag ganz fleißig das Schulhaus mit ganz vielen Schildern beklebt. Damit ihr schon einmal sehen könnt, wie es in der Schule aussieht, wenn man sich an ganz schön viele Hygieneregeln halten muss, schaut euch doch mal die Fotos an!

  • In beiden Schulhäusern gibt es jetzt eine Einbahnstraße. Wenn du früh in die Schule kommst, in die Pause gehst, wieder aus der Pause zurück ins Gebäude gehst oder die Schule zuende ist und du in die Betreuung oder nach Hause gehst, muss du dich an die "Straßenverkehrsregel" halten. Du gehst jetzt immer zu einer Tür herein und zu einer anderen wieder heraus.
  • Auf dem Schulhof und in den Fluren musst du stets deine Maske tragen.
  • Zur Toilette kannst du nur einzeln gehen. Ein Schild zeigt dir, ob die Toilette frei ist oder ob du warten musst.
  • Zum Lehrerzimmer und in das Sekretariat oder ins Büro von Frau Dietz kannst du zur Zeit leider nicht gehen. Hier ist die "Durchfahrt verboten".
  • Wenn du früh in die Schule kommst oder aus der Pause wieder hereingehst, musst du darauf achten, dass immer nur ein Kind durch die Tür gehen darf. Die anderen Kinder müssen mit einem Abstand von 1,5 Metern an den Wartepunkten warten.
  • Auch erinnern dich die Schilder an das gründliche Händewaschen, wenn du auf der Toilette warst.

Das klingt alles ziemlich komisch und das wird es am Anfang sicher auch, aber du wirst schnell merken, dass sich alle auf dich freuen!!!

 

Liebe Eltern,

bitte schauen Sie sich mit Ihrem Kind die Fotos an und besprechen Sie die Regeln. Wir werden dies am ersten Tag (und fortlaufend), wenn Ihr Kind wieder in der Schule ist, genau mit allen besprechen.

Bleiben Sie gesund!

Update 22 vom 15.05.2020, 8:00 Uhr

 

Für Informationen zum Schulstart am 18.05.2020 bitte zum Update 21 scrollen.

 

Liebe Eltern,

Sie alle haben in den letzten Wochen Großartiges geleistet! Sie haben quasi die Rolle der Lehrerin/des Lehrers übernommen und Ihr bestmögliches getan, um mit Ihrem Kind den Schulstoff aus den von uns vorgegebenen Wochenplänen zu bewältigen. Nebenbei sind viele von Ihnen im Homeoffice oder "normal" bei der Arbeit, haben noch andere Kinder, die betreut werden wollen und einen Haushalt zu führen. Für diese unglaublich intensive Zeit möchten wir DANKE sagen!!!!

Danke für Ihren Einsatz, Ihre Mühe, Ihre Anstrengungen, Ihre Geduld und so vieles mehr!

Auch das Kultusministerium weis Ihre Anstrengungen sehr zu schätzen und richtet den an diesen Text angehangen Brief an Sie alle!

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in das hoffentlich sonnige Wochenende!

Brief des Kultusministers an die Eltern
Brief des Hessischen Kultusministers an
Adobe Acrobat Dokument 277.2 KB

Update 21 vom 14.05.2020, 15:40 Uhr

 

Liebe Eltern,

am Montag starten wir einen neuen Versuch und wollen endlich mit den Kindern der 4.Klasse in der Schule starten. Einige wenige Punkte, die wir bereits zum Schulstart im April bekannt gegeben haben, wurde geändert. Alle wichitigen Infomationen für den Schulstart am kommenden Montag, den 18.05.2020 finden Sie in dem Elternbreif am Ende dieses Textes.

 

Für den Schulbetrieb gelten einige Hygiene-Regeln, welche Sie bitte mit Ihrem Kind besprechen. Wir tun dies auch am Montag in der Schule und haben vielfältige Schilder und Erinnerungen in der Schule angebracht.

Folgendes besprechen Sie bitte unbedingt, wenn nötig täglich mit Ihrem Kind:

  • sowohl in den Klassenräumen, im Schulgebäude und auf dem Schulgelände als auch auf dem Schulweg müssen die Kinder auf das Einhalten des Abstandes von 1,5 Metern achten
  • die Händehygiene muss eingehalten werden
  • die Hust- und Nies-Etikette muss eingehalten werden
  • das Tragen eines Mundschutzes ist nach Rücksprache unseres Schulamtes mit dem Referatsleiter "Schule und Gesundheit", Herrn Striegel, beim Betreten des Schulhofes und des Gedäudes dringend empfohlen. Keinesfalls soll der Mund-Nasen-Schutz in den Klassen getragen werden
  • achten Sie bitte darauf, die Alltagsmasken nach der Benutzung im Unterricht zu Hause zu sterilisieren.

 

Zur weiteren Schulöffnung ab Dienstag, den 02.06.2020 ehalten Sie in den nächsten zwei Wochen hier auf der Homepage.

Die Wochenpläne für die Klasse 3 und die Kinder aus dem Flex werden, wie gewohnt, am Sonntag online gestellt.

 

Bleiben Sie alle schön gesund!

Elternbrief vom 14.05.2020 für alle 4.Klässler
Brief_4.Klassen_neu14052020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 161.4 KB

Update 20 vom 12.05.2020, 17:00 Uhr

 

Liebe Eltern,

für die Notbetreuung gibt es ein neues Formular seitens des Ministeriums zur Bestätigung des Arbeitsgebers, dass Sie zur Gruppe der systemrelevanten Berufe zählen. Bitte nutzen Sie dieses, wenn Sie künftig Ihr Kind zur Notbetreuung anmelden möchten.

Vielen Dank und viele Grüße

Formular Notbetreuung
bestaetigung_fuer_erziehungsberechtigte_
Adobe Acrobat Dokument 127.5 KB

Update 19 vom 08.05.2020, 14:00 Uhr

 

Liebe Eltern,

wie Sie sicher in den Medien verfolgt haben, soll nun der Unterricht an den Grundschulen schrittweise für alle Klassen wieder stattfinden.

 

Am Montag, den 18.05.2020 werden wir zunächst mit den Kindern der 4.Klasse starten. Dafür hatten wir bereits ein Konzept ausgearbeitet (siehe Update 15), welches wir am kommenden Montag, den 11.05.2020 im Kollegium prüfen werden und Sie anschließend hier auf der Homepage über den genauen Fahrplan informieren.

 

Ab Dienstag, den 02.06.2020 sollen dann schrittweise auch alle anderen Kinder wieder am Präsenzunterricht teilnehmen. Dafür gibt es zahlreiche Vorgaben des Hessischen Kultusministeriums und des Schulamtes. Am Montag, den 11.05.2020 werden wir im Kollegium einen ersten Plan aufstellen, wie der Unterricht nach diesen Vorgaben an der Geschwister-Scholl-Schule aussehen kann. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, ein Konzept im Schulverbund (also mit allen Grundschulen der Gemeinde Fuldatal) zu erarbeiten. Dies wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Sobald wir ein genaueres Vorgehen festgesetzt haben, werden wir Sie hier auf der Homepage informieren.

 

Eines ist jedoch schon klar: ein normaler Schulalltag, wie vor der Corona-Zeit wird es in diesem Schuljahr nicht mehr geben. Wir sind an strikte Hygieneregeln gebunden (z.B. dauerhafte Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Meter). Es wird für alle Beteiligten eine Herausforderung! Wir planen ab dem 02.06.2020 eine Mischung aus Präsenz- und Homeschooling-Zeiten für alle Kinder. Nicht an jedem Tag wird jedes Kind in der Schule beschult werden können. Die Klassen werden in kleinere Gruppen eingeteilt werden. Vorgabe des Hessischen Kultusministeriums ist, dass jedes Kind 6 Unterrichtsstunden IN DER WOCHE in der Schule anwesend ist. Für die restliche Zeit wird es weiterhin Wochenpläne für das Homeschooling geben. Die Notbetreuung wird weiterhin an jedem Tag wie bisher gewährleistet.

 

Viel mehr können wir derzeit noch nicht sagen. Sobald es neue Informationen für Sie gibt, werden diese hier veröffentlicht.

Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende. Bleiben Sie alle gesund!

Update 18 vom 01.05.2020, 11:20 Uhr

 

Liebe Eltern,

bereits vor einigen Tagen haben die meisten der Dritt- und Viertklässler ihre bisherigen Wochenpläne abgegeben. Wir sind fleißig dabei, diese durchzuschauen und werden jedem Kind eine individuelle Rückmeldung per E-Mail geben.

Sollte Ihr Kind die Materialien noch nicht abgegeben haben, holen Sie dies bitte zeitnah nach!

 

In der kommenden Woche bitten wir Sie - die Eltern der Flexkinder - die bisherigen Wochenpläne (nur Arbeitsblätter und vollständig bearbeitete Hefte und Bücher) abzugeben, damit Frau Klein und Frau Wirth diese durchsehen können. Wir bitten Sie, die Materialien in einer Mappe, Folie oder einem Umschlag mit Namen beschriftet am Montag, den 04.05.2020 oder am Dienstag, den 05.05.2020 in der Zeit von 8:00 uhr bis 12:30 Uhr abzugeben. Auf dem Schulhof unter der Überdachung vor dem Verwaltungsgebäude stehen dafür Kunststoffboxen.

Die Materialien werden dann durchgesehen und Ihr Kind erhält eine Rückmeldung per E-Mail.

 

Wann wieder Wochenpläne der Dritt- und Viertklässler eingesammelt werden, ist noch nicht festgelegt. Sie erfahren dies zeitnah.

 

Wir wünschen allen ein schönes, langes Wochenende!

Bleiben Sie gesund!

Update 17 vom 29.04.2020, 10:50 Uhr

 

Liebe Eltern,

leider haben wir noch keine neuen Informationen zum Schulstart.

Das Hessische Kultusministerium hat bereits einen Hygieneplan veröffentlicht, welcher zur Schulöffnung (und bereits jetzt) gilt. Lesen Sie diesen bitte sorgfältig durch und besprechen Sie die Punkte mit Ihrem Kind. Sobald die Schule geöffnet wird, werden auch wir als Lehrkräfte die Regeln zur Hygiene im Unterricht besprechen und in den Klassenräumen und den Schulgedäuden visualisieren.

 

Desweiteren sind die Arbeitsmaterialien für das Homeschooling ab sofort passwortgeschützt. Dies hat Datenschutz- und urheberrechtliche Gründe. In den Klassen-Whats-App-Gruppen wurden die Passwörter veröffentlicht. Sie könen diese aber auch während des Sprechzeiten telefonisch in der Schule oder per E-Mail bei den Lehrkräften erfahren.

 

Weiterhin alles Gute für Sie und Ihre Familien. Bleiben Sie alle schön gesund!

Hygieneplan des Hessischen Kultusministeriums
200422Hygieneplan (003).pdf
Adobe Acrobat Dokument 140.7 KB
Anhang zum Hygieneplan
200422Anhang zum Hygieneplan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 51.8 KB

Update 16 vom 24.04.2020, 17:10 Uhr

 

Liebe Eltern,

unverhofft kommt oft und so mussten wir gerade - doch sehr geschockt - die Nachricht entgegen nehmen, dass nun am kommenden Montag, den 27.04.2020 der Unterricht für die 4. Klassen NICHT beginnt.

 

Das Hessische Kultusministerium hat gerade offiziell bekannt gegeben, dass der Unterricht an den Grundschulen für ALLE JAHRGÄNGE weiterhin ausgesetzt wird. Dies hat der Hessische Verwaltungsgerichtshof heute in einem Beschluss bekannt gegeben.

 

Somit wird weiterhin für alle Klasse das Homeschooling fortgeführt. D.h., dass auch die Wochenpläne für die 4. Klässler wieder hier auf der Homepage hochgeladen wird. Da wir hier umplanen müssen, wird dies jedoch aller Voraussicht nach erst am Montag Mittag geschehen können. Die Wochenpläne der anderen Klassen werden weiterhin, wie gewohnt, hochgeladen.

 

Alle 4. Klässler geben bitte am Montag dennoch die bisherigen, bearbeiteten Wochenpläne, alle Arbeitsblätter und die fertig ausgefüllten Arbeitshefte (zum Beispiel das Rechtschreibheft, wenn es VOLL ist) ab. Die anderen Arbeitshefte (Matherad, Zebraheft, Klick (nur bestimmte Kinder), Zahlenfuchs) verbleiben bitte zur weiteren Bearbeitung zuhause. Die Abgabe erfolt bitte am Monatg, den 27.04.2020 zwischen 8 Uhr und 12:30 Uhr. Auf dem Schulhof werden Kunststoffkisten stehen, in welche Sie die Materialien bitte legen. Versehen Sie bitte alles mit dem Namen Ihres Kindes. Im besten Fall sammeln Sie alle Materialien in einer Folie oder einer Mappe. Bitte denken Sie bei der Abgabe an den Mindesabstand und die geltenden Regelungen zum Schutz für Infektionen.

 

Ob und wann ein Schulstart geplant ist, ist noch unklar...

 

Die offizielle Mitteilung finden Sie hier.

 

Wir versuchen nun, den Schock zu verdauen und halten Sie weiterhin auf dem Laufenden!

Ein schönes, sonniges Wochenende

Update 15 vom 23.04.2020, 11:40 Uhr

 

Liebe Eltern,

am kommenden Montag, den 27.04.2020 beginnt der Unterricht zunächst nur für die Kinder der 4.Klasse. Wir haben uns im Kollegium vielfältige Gedanken gemacht, wie wir den Schulstart unter Berücksichtigung der Vorgaben gestalten wollen. In folgendem Brief von Frau Dietz finden Sie alle Informationen dazu. Bitte lesen Sie diesen sehr sorgfältig durch!

 

Brief vom 23.04.2020 an die Eltern der vierten Klasse
Brief_4.Klassen486.pdf
Adobe Acrobat Dokument 113.0 KB

 

Für alle anderen Klassen gilt weiterhin die Regelung, dass sie zuhause "unterrichtet" werden müssen. Wir werden weiterhin die Wochenpläne und Materialien auf der Homepage zur Verfügung stellen!

 

Weiterhin möchten wir gern mit dem Durchsehen und der Kontrolle der Wochenpläne aus den Wochen der Schulschließung beginnen.

 

Die Kinder der 4. Klasse bringen ihre Materialien und Wochenpläne bitte am Montag, den 27.04.2020 mit zur Schule.

 

Die Kinder der 3. Klasse geben bitte ihre Wochenpläne, alle Arbeitsblätter und die fertig ausgefüllten Arbeitshefte (zum Beispiel das Rechtschreibheft, wenn es VOLL ist) ab. Die anderen Arbeitshefte (Matherad, Zebraheft, Klick (nur bestimmte Kinder), Zahlenfuchs) verbleiben bitte zur weiteren Bearbeitung zuhause. Die Abgabe erfolt bitte am morgigen Freitag, den 24.04.2020 zwischen 8 Uhr und 12:30 Uhr. Auf dem Schulhof werden Kunststoffkisten stehen, in welche Sie die Materialien bitte legen. Versehen Sie bitte alles mit dem Namen Ihres Kindes. Im besten Fall sammeln Sie alle Materialien in einer Folie oder einer Mappe. Bitte denken Sie bei der Abgabe an den Mindesabstand und die geltenden Regelungen zum Schutz für Infektionen.

 

Die Kinder des Flex geben bitte noch KEINE Materilalien ab. Der Termin hierfür wird noch bekannt gegeben.

 

Bleiben Sie alle schön gesund!

Informationen auf Kurdisch
2020_3_17 Corona kurdisch Endversion (00
Adobe Acrobat Dokument 647.6 KB
Informationen auf Russisch
2020_3_17_Übersetzung Russisch Endversio
Adobe Acrobat Dokument 551.3 KB
Informationen auf Arabisch
2020_3_17_Corona Final Arabisch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 716.4 KB
Informationen auf Türkisch
2020_3_17_Endversion Türkisch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 490.0 KB
Informationen in Dari
2020_3_17_CI Corona DARI.FINAL.pdf
Adobe Acrobat Dokument 298.9 KB
Informationen auf Deutsch
2020_3_17_ 8.23_CI Corona zur Übersetzun
Adobe Acrobat Dokument 483.8 KB

Update 14 vom 17.04.2020, 17:10 Uhr

 

Liebe Eltern,

wie Sie sicher alle wissen, soll es zunehmend Lockerungen im Umgang mit dem Corona-Virus geben. Die Schulen bleiben zunächst bis zum 26.04.2020 geschlossen. Alle Schülerinnen und Schüler bekommen für diese Zeit - wie gewohnt - ihre Wochenpläne und Arbeitsmaterialien hier auf der Homepage. Frau Klein und Frau Mieth werden alle Materialien im Laufe des kommenden Sonntags (19.04.2020) online stellen. Nach kurzer vorheriger, telefonischer Anmeldung haben Sie die Möglichkeit (im Falle, dass Sie keinerlei Möglichkeit zum Ausdrucken haben), die Materialien am Montag Vormittag in der Schule abzuholen.

 

Ab dem 27.04.2020 werden dann die Schule für die 4.Klässler (und nur für diese Kinder) wieder öffnen. Wir haben im Kollegium beschlossen, dass wir unsere 12 4.Klässler in zwei Gruppen á 6 Kinder aufteilen und in den Räumlichkeiten der Zebra- und Erdmännchen-Klasse unterrichten werden. Sie werden frühzeitig darüber informiert werden, in welcher Gruppe Ihr Kind ist. Wir wollen diese intensive Zeit nutzen, um die Kinder optimal auf die weiterführende Schul vorzubereiten. In welchem Wochenstundenumfang dies geschehen wird, können wir noch nicht genau sagen. Hierzu (und zu vielen anderen sehr wichtigen Fragen) fehlt uns leider bisher noch die genaue Anweisung seitens der hessischen Landesregierung und des Schulamts. Aller Voraussicht nach werden die Kinder in Mathematik, Deutsch, Sachunterricht und Englisch unterrichtet werden. Über die genauen Stundenpläne, die unterrichtenden Lehrkräfte und die Unterrichtszeiten werden Sie im Laufe der kommenden Woche informiert.

Hat Ihr Kind ein Risko eines schweren Verlaufes nach Infektion mit dem Corona-Virus, können Sie Ihr Kind weiterhin zuhause unterrichten. Außerdem sind Schülerinnen und Schüler, die mit Angehörigen einer Risikogruppe (älter als 60 Jahre, Vorerkrankungen) in einem Haushalt leben, vom Unterricht befreit. Bitte geben Sie uns bis Mittwoch, den 22.04.2020 Bescheid, wenn dies auf Ihr Kind zutrifft.

Für den stattfindenden Unterricht gelten strenge Hygieneregeln, die Sie bitte im Vorfeld mit Ihrem Kind besprechen und die wir auch am ersten Schultag besprechen werden. Dazu gehört das regelmäßige und gründliche Händewaschen, die Einhaltung des Abstandsgebots von 1,50m ZU JEDER ZEIT (auch auf dem Pausenhof, auf dem Flur, ...) und andere Maßnamen. Wir werden uns sehr bemühen, die Kinder zur Einhaltung dieser Regelungen anzuhalten. Zur Vorstellung, wie viel 1,50m sind, gibt es eine sehr empfehlenswerte Kartei von PIKAS. Sie finden diese hier unter Mathematik lernen zuhause.

 

Wann die anderen Klassen den Schulbetrieb wieder aufnehmen, kann noch nicht gesagt werden. Dazu will sich unsere Bundeskanzlerin am 30.04.2020 äußern.

 

Die Notbetreuung in den Schulen findet weiterhin wie gehabt statt. Auch wird die Betreuung wieder in der Geschwister-Scholl-Schule stattfinden (NICHT in Ihringshausen). Hierfür wurde die Elterngruppe, die Anspruch auf diese Notbetreuung hat, erweitert. Berufstägige Einalleinerziehende können nun unabhängig von ihrem Beruf ihre Kinder zur Notbetreuung anmelden. Wenn Sie Ihr Kind zur Notbetreuung anmelden möchten, melden Sie sich bitte umgehend bzw. frühzeitig telefonisch in der Schule oder über die Elternbeiräte. In jedem Fall gilt, dass die Betreuung eine NOTbetreuung darstellt und Sie Ihr Kind so kurz wie möglich in dieser Betreuung lassen.

 

Leider können wir zu diesem Zeitpunkt noch keine weiteren Aussagen treffen. Sobald wir Informationen seitens der Landesregierung und/oder des Schulamtes haben, werden wir sie hier veröffentlichen.

 

Wir danken Ihnen für Ihre Geduld und Ihren großartigen Einsatz beim häuslichen Lernen!!!

Update 13 vom 13.04.2020, 15:45 Uhr

 

Liebe Eltern,

wir hoffen sehr, dass Sie alle die Feiertage genießen und trotz der besonderen Situation ein wunderbares Osterfest feiern können.

 

Derzeit wissen wir noch nicht, ob und wie es nach den Osterferien weitergehen soll. Sobald wir hierzu Informationen haben, teilen wir Ihnen alles hier auf der Homepage mit.

 

Sollten Sie in dieser besonderen Zeit Unterstützung und Beratung häuslicher oder psychologischer Natur benötigen, können Sie sich jederzeit an den Schulpsychologischen Dienst des Schulamtes Kassel wenden. Unter diesem Text finden Sie alle Kontaktdaten sowie ein Schreiben der Schulpsychologie mit Tipps und Ratschlägen zum Umgang miteinander in dieser besonderen Zeit.

Tipps und Ratschläge der Schulpsychologie
Elterninformation Schulpsychologie.pdf
Adobe Acrobat Dokument 182.7 KB
Kontaktdaten und Aufgabengebiete der Schulpsychologie
Schulpsychologie_Flyer_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Update 12 vom 02.04.2020, 17:45 Uhr

 

Liebe Eltern,

die Notbetreuung in den Schulen wurde auf die Osterferien erweitert. Auch hier können nur Kinder von Eltern aus den genannten, systemrelevanten Berufsgruppen betreut werden. Diese können Ihre Kinder zwischen dem 04.04.2020 und dem 19.04.2020 an allen Tagen (auch am Wochenende und an den Feiertagen) in den Schulen betreuen lassen.

 

Es wurde eine zentrale Koordination für die Notbetreuung seitens des Schulamtes eingerichtet. Ab sofort steht Frau Daniela Dietrich-Krug unter der Telefonnummer 0561 / 8078 206 oder per Mail unter Daniela.Dietrich-Krug@kultus.hessen.de als Ansprechpartner zu Verfügung.

 

Sollten Sie Ihr Kind in der Notbetreuung anmelden wollen, tun Sie dies bitte immer mindestens einen Tag im Voraus über die Elternbeiräte (welche dann Frau Dietz informieren) und bringen die ausgefüllte Arbeitgeberbescheinigung (unter Update 10 zu finden) mit in die Schule.

 

Da an unserer Schule und an der Ludwig-Emil-Grimm-Schule in Ihringshausen jeweils nur sehr wenige Kinder zur Notbetreuung in den Osterferien gemeldet sind, hat das Schulamt beschlossen, dass die Kinder beider Schulen an der Ludwig-Emil-Grimm-Schule in Ihringshausen betreut werden. Eine (Mittags-)Verpflegung gibt es nicht!

 

In den Ferien ist die Geschwister-Scholl-Schule immer mittwochs von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr telefonisch unter der Schultelefonnummer zu erreichen.

Wir und vor allem die Bewohner des Pflegeheims in Immenhausen würden sich weiterhin sehr über Post freuen! Ostern steht vor der Tür und die Bewohner dürfen keinen Besuch oder ähnliches empfangen. Es wäre ganz wunderbar, wenn sich viele fleißige Schreiber, Bastler oder Malen finden würden, die den Bewohnern eine Freude machen würden.

Einfach die lieben Grüßen an

 

Philippstiftung Pflege-Service gGmbH

Pflegeheim/ z.Hd. Frau Kronibus

Robert-Koch-Straße 3

34376 Immenhausen

 

schicken und Gutes tun! :)

 

Und falls Sie noch eine schöne Beschäftigung für die nächste Zeit suchen, können wir ein tolles Projekt empfehlen.

Fast 100 kostenlose Hörgeschichten mit verschiedenen Lauflängen können unter diekurzgeschichte.de downgeloades oder gestreamt werden. Da ist sicher für jeden etwas dabei!!!

 

Wir wünschen Ihnen schon einmal ein frohes - wenn auch ganz anderes - Osterfest!!! Bleiben Sie alle gesund und passen Sie gut auf sich auf!

Update 11 vom 31.03.2020, 11:45 Uhr

 

+++++  Aktuelle Informationen zum Kinderzuschlag (KiZ) und dem „Notfall-KiZ“ +++++

Aus dem Kinderzuschlag (KiZ) wird befristet vom 01.April 2020 bis zum 30. September 2020 ein „Notfall-KiZ“.

Auf den Seiten des BMFSFJ werden die Erleichterungen beim Zugang zum Kinderzuschlag im Rahmen des Sozialschutz-Paketes der Bundesregierung erläutert.

Die aktuellen Informationen zum Notfall-KiZ mit der Möglichkeit der Prüfung, ob Familien den Kinderzuschlag in Anspruch nehmen können (KiZ Lotse) und zur

Antragsstellung bei der Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit finden Sie unter folgendem Link:

Kinderzuschlag: Das ist der „Notfall-KiZ“

Update 10 vom 29.03.2020, 14:45 Uhr

 

Sicher stellen Ihre Kinder viele Fragen zum aktuellen Thema. Die AETAS Kinderstiftung hat hierzu ein gutes Informationsblatt veröffentlicht, wie Sie Ihren Kindern eine Orientierung zum Thema Corona geben können. Schauen Sie es sich bei Interesse gern an! ;)

 

Außerdem wurde von der hessischen Landesregierung die Notbetreuung ab dem 04.04.2020 auf die Wochenenden und die Osterferien erweitert. Auch für diese Notbetreuung gelten die bisherigen Vorgaben (mindestens ein Elternteil muss zu den Funktionsträgern gehören, eine Bescheinigung des Arbeitsgebers ist von Nöten, Die Betreuung soll nur im NOTFALL genutzt werden). Diese Regelung gilt zunächst bis zum 19.04.2020. Nähere Infomrtionen finden sie hier. Das Anmeldeformular für diese Notbetreuung in den Ferien finden Sie unter diesem Text.

 

Informationsblatt: Corona - Kindern eine Orientierung geben
AKS_I1_Corona_Kindern-Orientierung-geben
Adobe Acrobat Dokument 216.1 KB
Formular Notbetreuung an den Wochenenden und während des Osterferien
hkm-musterformular_notbetreuung_an_den_w
Adobe Acrobat Dokument 193.4 KB

Update 9 vom 22.03.2020, 16:00 Uhr

 

Am Freitag, den 20.03.2020 wurde durch einen Kabniettbeschluss die Notbetreung an den Schulen in folgenden Punkten geändert:

  • Die Berufsgruppen wurden erweitert (Beschäftigte von ambulanten Betreuungs- und Pflegediensten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in der Abfallwirtschaft tätig sind, mit Nachweis vom Arbeitgebe)
  • Die Berechtigung zur Notbetreung gilt nun auch, wenn nur EIN Elternteil in einem der in der Liste genannten Berufse tätig ist.

 

Bitte nutzen Sie die Notbetreuung wirklich nur im Notfall und entsprechend Ihrer Arbeitszeit,

 

um die Anzahl sozialer Kontakte weitgehend gering zu halten!

 

Es wird kein Mittagessen angeboten!

 

 

Für die Anmeldung ist die Bescheinigung Ihre Arbeitgebers erforderlich. Einen Vordruck finden Sie iunter diesem Text. Ohne diese Bescheiinigung ist eine Teilnahme an der Notbetreuung NICHT möglich!

Update 9 vom 22.03.2020, 16:00 Uhr

 

Am Freitag, den 20.03.2020 wurde durch einen Kabniettbeschluss die Notbetreung an den Schulen in folgenden Punkten geändert:

  • Die Berufsgruppen wurden erweitert (Beschäftigte von ambulanten Betreuungs- und Pflegediensten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in der Abfallwirtschaft tätig sind, mit Nachweis vom Arbeitgebe)
  • Die Berechtigung zur Notbetreung gilt nun auch, wenn nur EIN Elternteil in einem der in der Liste genannten Berufse tätig ist.

 

Bitte nutzen Sie die Notbetreuung wirklich nur im Notfall und entsprechend Ihrer Arbeitszeit,

 

um die Anzahl sozialer Kontakte weitgehend gering zu halten!

 

Es wird kein Mittagessen angeboten!

 

 

Für die Anmeldung ist die Bescheinigung Ihre Arbeitgebers erforderlich. Einen Vordruck finden Sie iunter diesem Text. Ohne diese Bescheiinigung ist eine Teilnahme an der Notbetreuung NICHT möglich!

Vordruck Bescheinigung des Arbeitgebers
Bescheinigung Notfallbetreuung für Schl
Adobe Acrobat Dokument 178.6 KB

Update 8 vom 18.03.2020, 9:00 Uhr

 

Der Kreis der Eltern, die einen Anspruch auf die Notbetreuung haben, wurde von der Landesregierung Hessen auf folgende Berufe erweitert:

 

  • Personen, die unmittelbar mit der Auszahlung von Geldleistungen nach einem der folgenden Gesetze befasst sind:
    • Zweites Buch Sozialgesetzbuch,
    • Drittes Buch Sozialgesetzbuch,
    • Asylbewerberleistungsgesetz
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die unmittelbar in den Sektoren der Verordnung zur Bestimmung Kritischer Infrastrukturen nach dem BSI-Gesetz tätig sind, soweit von dem Arbeitgeber der Nachweis erbracht wird, dass ihre Tätigkeit zwingend erforderlich ist
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Lebensmitteleinzelhandel
  • Fachkräfte in Tageseinrichtungen für Kinder gemäß § 25 Hessisches Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich Gesundheit in der
    • stationären medizinischen Versorgung
    • Versorgung mit unmittelbar lebenserhaltenden Medizinprodukten, die Verbrauchsgüter sind
    • Versorgung mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln und Blut- und Plasmakonzentraten zur Anwendung im oder am menschlichen Körper
    • Laboratoriumsdiagnostik

Auch hier besteht der Anspruch nur, wenn beide Elternteile oder das alleinerziehende Elternteil in den genannten Berufsgruppen tätig sind.

Das Formulat für die Notbetreuung finden Sie hier (unter Update 6).

 

Weitere Information der Landesregierung Hessen zum Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen finden Sie hier.

Zweite Änderungen zur Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus
2020-03-16_zweite_verordnung_zur_aenderu
Adobe Acrobat Dokument 560.4 KB

Update 7 vom 17.03.2020, 09:45 Uhr

 

Liebe Eltern der (regulären) Betreuungskinder,

das Essensgeld für die Zeit bis zu den Osterferien wurde bereits von Ihrem Konto abgebucht. Dieser Prozess konnte so kurzfristig leider nicht geändert werden. Jedoch wird der Betrag mit der Abbuchung für den nächsten Monat (April) verrechnet.

Update 6 vom 16.03.2020, 14:30 Uhr

 

Liebe Eltern,

alle Informationen und Dokumente der letzten Tage finden Sie hier.

 

Alle Arbeitsmaterialien für diese Woche (16.03.2020 bis 20.03.2020) sind hier zu finden.

 

Wir wissen, vor welche große Aufgabe Sie alle in der nächsten Zeit gestellt sein werden. Viele arbeiten im Homeoffice und sollen nun noch Ihre Kinder angemessen "unterrichten". Wir wissen, dass Sie alle Ihr Bestes geben und danken Ihnen herzlich dafür! Setzen Sie sich und Ihr Kind bitte nicht unter Druck! Wir erheben keinen Anspruch darauf, dass alles perfekt bearbeitet wird!

Im absoluten Ausnahmefall können die Materialien auch nach Absprache mit der Schule oder dem Elternbeirat in der Schule abgeholt werden.

 

Unter diesem Beitrag finden Sie die neusten Informationen seitens des Schulamts.

 

Bis zum 03.04.2020 ist die Schule wochentags von 8:00 Uhr bis 13:30 Uhr besetzt. Bitte sehen Sie grundsätzlich von persönlichen Vorsprechen ab (nur im absolutem Ausnahmefall und nach vorheriger, telefonischer Anmeldung). Sie können das Sekretariat in dieser Zeit stets telefonisch erreichen.

 

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!

 

 

Schreiben des Schulamtes Kassel
Schreiben vom 15.3.20_Ergänzende Inform
Adobe Acrobat Dokument 137.0 KB
Anlage Funktionsträger
Anlage Funktionsträger.pdf
Adobe Acrobat Dokument 47.6 KB
Bescheinigung für Funktionsträger
Bescheinigung für Funktionsträger zur
Adobe Acrobat Dokument 122.2 KB

Update 5 vom 15.03.2020, 14:25 Uhr

 

Liebe Eltern,

damit wir die Notbetreuung besser planen können, melden sich bitte die betreffenden Eltern (nur die genannten Berufsgruppen) schnellstmöglich bei den Elternbeiräten. Außerdem füllen Sie bitte das unter diesem Text angefügte Formular zur Notbetreuung aus und geben es in der Schule ab, wenn Sie eine Betreuung für Ihr Kind benötigen.

 

Darüberhinaus finden Sie unter diesem Text ein Schreiben des Landeselternbeirats Hessen, welches Sie bitte zur Kenntnis nehmen.

 

Auch die Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus wurde von der Landesregierung Hessen noch einmal geändert. Diese Änderung finden Sie ebenfalls unter diesem Text.

 

Die Wochen- und Arbeitspläne für die Kinder werden morgen im Laufe des Tages online gestellt.

Das Arbeitsmaterial (Hefte und Bücher, KEINE Wochenpläne) können Sie morgen in der Zeit von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr in der Schule abholen, sofern Ihr Kind oder Sie diese nicht bereits am Freitag, den 13.03.2020 mitgenommen haben.

 

Formular zur Notbetreuung
Formular NOTBETREUUNG.pdf
Adobe Acrobat Dokument 55.1 KB
Schreiben des Landeselternbeirats Hessen
Schreiben des Landeselternbeirats.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.2 KB
Änderung der Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus
2020-03-14_verordnung_zur_aenderung_der_
Adobe Acrobat Dokument 240.0 KB

Update 4 vom 14.03.2020, 15:00 Uhr

 

Liebe Eltern,

die hessische Landesregierung hat am 13.03.2020 beschlossen, dass an allen hessischen Schulen ab sofort bis zum Ende der Osterferien KEIN REGULÄRER UNTERRICHT mehr stattfindet.

 

Es wird für Kinder bestimmter Berufsgruppen (eine Liste der Berufsgruppen finden Sie unter dieser Nachricht) eine Notbetreuung eingerichtet. Grundsätzlich sollen größere Menschenansammlungen durch diese Maßnahme vermieden werden, weshalb auch die Notbetreuung nur im absoluten Notfall genutzt werden darf. Bitte geben Sie Ihr Kind in diesem Fall persönlich in der Schule am Eingang ab und teilen jeden Morgen erneut mit, bis wann Ihr Kind betreut werden muss. Halten Sie diese Zeiten bitte so kurz wie möglich!

 

Voraussetzung für die Nutzung der Notbetreuung ist: BEIDE Elternteile müssen zu den genannten Berufsgruppen gehören, bzw. ein Elternteil muss Alleinerziehend sein UND einer der aufgeführten Berufsgruppen angehören. Nur dann darf die Notbetreuung genutzt werden!

 

 

ACHTUNG: Diese Ausnahme gilt nicht, wenn Ihr Kind

  - Krankheitssymptome aufweist,

  - in Kontakt zu infizierten Personen steht oder seit dem Kontakt mit

   infizierten  Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind,

  - sich in den 14 Tagen vor Inkrafttreten dieser Verordnung oder danach in

   einem Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-CoV-2—Virus aufgehalten

   hat und noch keine 14 Tage seit der Rückkehr vergangen sind.

 

 

Die Notbetreuung beginnt am Montag, den 16.03.2020 um 8:00 Uhr.

 

Am Montag, den 16.03.2020 haben außerdem ALLE Schülerinnen und Schüler von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr die Möglichkeit, ihre Materialien (Hefte und Bücher, KEINE genauen Arbeitspläne) in der Schule abzuholen, sofern sie diese nicht bereits am Freitag, den 13.03.2020 mit nach Hause genommen haben.

 

Wir werden für die unterrichtsfreien Wochen für die jeweiligen Jahrgänge die Wochenpläne samt möglichen Arbeitsblättern online auf unserer Homepage veröffentlichen oder Ihnen per E-Mail zukommen lassen. Somit können Sie mit Ihren Kindern den Unterrichtsstoff entsprechend bearbeiten. Die ersten Pläne werden Anfang der nächsten Woche veröffentlicht.

 

Die Sprachstanderhebungen am 24.03.2020 und 26.03.2020 sowie der Informationselternabend für die Einschulungskinder 2021/2022 am 23.03.2020 finden NICHT statt!

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Homepage des Kultusministeriums unter https://kultusministerium.hessen.de/presse/pressemitteilung/regulaerer-schulbetrieb-wird-bis-zu-den-osterferien-ausgesetzt.

 

 

Wir informieren Sie hier und über die Elternbeiräte über die aktuellen Entwicklungen.

Sie können sich auch unter diesem Link über die weiteren Entwicklungen in der Gemeinde Fuldatal informieren: https://fuldatal.de/aktuelles-infos/coronavirus.html

 

 

Wir danken für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!

Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Elternbrief vom 13.03.2020
BriefCorona13032020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 139.5 KB
Schreiben des Landkreises
Hinweis Corona.pdf
Adobe Acrobat Dokument 523.7 KB