Geschwister-Scholl-Schüler werden zu Hirnforschern

 

Konzentrieren – Lernen – Erinnern: Was leistet dabei das menschliche Gehirn? Das Gehirn zählt zu den erstaunlichsten Organen des Menschen. Es ist so komplex, dass es bis heute nur zum Teil erforscht ist. Die Hertie-Stiftung hat zu diesem Thema gemeinsam mit Neurowissenschaftlern, Didaktikern, Lehrern und Schülern eine mehrstündige Unterrichtsreihe für Grundschüler entwickelt, die die wichtigsten Funktionskonzepte des Gehirns Kindern altersgerecht vermittelt.

 

Um den Kindern den Zugang zu dem faszinierenden Organ zu vermitteln, nahm die Kombiklasse 3/4 der Geschwister-Scholl-Schule an dieser Unterrichtsreihe „Wir sind Hirnforscher – Herr Tie und seine Experimente“ teil. Die Schüler und Schülerinnen begaben sich auf eine Reise in unseren Denkapparat. Mit eigenen Experimenten lernten sie das Gehirn und seine Funktionen kennen. Sie fanden eigenständig Antworten auf Fragen wie „Was ist die Aufgabe deines Gehirns?“, „Warum hat dein Gehirn Falten?“ oder „Wie schicken sich Nervenzellen Nachrichten?“

 

Die Neugierde der Kinder war geweckt und sie erfuhren dabei, dass das Gehirn ein spannendes und schützenswertes Organ ist. Selbstständiges Arbeiten und Lernen steht bei diesem Projekt immer im Vordergrund, was zum Konzept unserer Schule sehr gut passt. Das bereitgestellte Material der Hertie Stiftung war sehr übersichtlich und ansprechend für die Kinder. Sie waren immer mit Freude und Motivation dabei, ein gelungenes Projekt!

 

"Mithilfe von interessanten Experimenten tauchen die Kinder in die faszinierende Welt des Gehirns ein; dabei steht für sie das forschende Lernen im Mittelpunkt. „Wir sind Hirnforscher!“ ermöglicht eine kindgerechte Auseinandersetzung mit einem bedeutungsvollen und motivierenden Thema."

Prof. Dr. R. Alexander Lorz, Schirmherr für das Grundschulprojekt