Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt uns mit 5000 Euro

 

Im Oktober war die Freude riesig. Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. hat über die Vergabe der Mittel aus seinem Förderfonds für Kinderpolitik entschieden. Unser Projekt "Gestaltung der Schülerbücherei als Mitbauprojekt" wurde als förderwürdig anerkannt und ein Zuschuss in Höhe von 5000 Euro bewilligt.

 

Die im Schülerparlament entstandene Idee, die alte Bücherei "aufzugeben" und in einen neuen Raum umzuziehen, hat die Kriterien des Deutschen Kinderhilfswerk erfüllt, sodass das Mitbauprojekt realisiert werden kann.

 

 

Hintergrund:

Gefördert werden Projekte, welche die Prinzipien der demokratischen Beteiligung von Kindern und Jugendlichen zu ihrem Grundsatz machen bzw. die Kinderinteressen und Kinderrechte öffentlich bekannter machen.

 

Für das Deutsche Kinderhilfswerk sind die folgenden Punkte besonders wichtig. Sie fließen in die Entscheidung über die Förderanträge und die Beurteilung der Sachberichte besonders ein.

 

1.1. Dem Projekt liegt die Leitidee zugrunde, dass Kinder und Jugendliche Experten sind.

a) Die beteiligten Kinder und Jugendlichen sind vom Thema direkt betroffen.

b) Die Kinder und Jugendlichen nehmen freiwillig an dem Projekt teil.

c) Kinder und Jugendliche können ihre Ideen und Anregungen direkt und unzensiert einbringen.

d) Kinder und Jugendliche erhalten reale Einflussmöglichkeiten.

e) Es herrscht zu jeder Zeit und auf allen Ebenen Transparenz über die Diskussions- und Entscheidungsabläufe.

f) Die Kinder und Jugendlichen werden über ihre Mitbestimmungsrechte aufgeklärt.

g) Bei allen wichtigen Entscheidungen bestehen Mitbestimmungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche.

 

Quelle: www.foerderfonds.dkhw.de

Internetseite

 

www.dkhw.de